Taufen in Zeiten von Corona

Tauffeiern können bei einer Inzidenz unter 200 stattfinden. Bitte wenden Sie sich zur Anmeldung und Terminabsprache an Ihr Pfarrbüro.

  • Die Tauffeiern finden als Einzeltaufen statt.
  • Eine Liste mit den Kontaktdaten aller Mitfeiernden muss vorgelegt werden. Sie wird im Pfarrbüro aufgewahrt und nach 3 Wochen vernichtet.
  • Das Hygieneschutzkonzept der Kirche muss eingehalten werden.
  • Während dem Gottesdienst muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.
  • Die Plätzeanzahl ist begrenzt. Über die genauen Zahlen informiert Sie Ihr Pfarrbüro.
  • Singen ist nicht möglich. Eine Einzelperson kann vom Altarraum oder der Empore aus stellvertretend singen.

Taufe feiern im Leintal

Wenn Sie bei uns in der Seelsorgeeinheit Leintal Ihr Kind taufen lassen wollen, dann melden Sie sich dazu bei Ihrem Pfarramt an. Bitte bringen Sie zur Anmeldung die Geburtsurkunde ihres Kindes mit.
Es ist gut, wenn Sie sich bewusst entscheiden, wer Sie bei der religiösen Erziehung ihres Kindes unterstützen soll. Meist werden zwei Paten dem Täufling zur Seite gestellt. Die Paten müssen selbst getauft sein und mindestens einer der beiden muss Mitglied der katholischen Kirche sein. Dieser Pate/Diese Patin muss mindestens 16 Jahre alt und gefirmt sein und einen Patenschein vorlegen, wenn er nicht in unserer Seelsorgeeinheit wohnt.

In der Zeit der Vakanz finden Tauftermine nur nach Absprache mit dem Pfarrbüro am Wohnort statt. In der Regel werden Tauffeiern mit mehreren Täuflingen am Sonntagnachmittag stattfinden.
Zur Vorbereitung auf die Taufe findet ein gemeinsames Treffen aller Familien mit dem Priester oder Diakon, der die Taufe hält, statt.